Sicher und rentabel

Festgeld – die beliebteste Vermögensanlage Deutschlands

Lohnend und sicher – Durch attraktive Rendite und gesetzliche Absicherung

Geldanlagen in Festgelder – Termineinlagen mit fixem Zins und definierter Laufzeit – sind die beliebteste Vermögensanlage der Deutschen. Besonders das geringe Risiko und die garantierte, feste Verzinsung werden bei dieser Geldanlage geschätzt. Hinzu kommt die Absicherung der Sparsummen durch die Einlagensicherung gemäß EinSiG (Einlagensicherungsgesetz). Kundeneinlagen sind somit bis zu einer Höhe von 100.000 € pro Kunde und Bank durch den gesetzlichen Entschädigungsanspruch abgesichert.

Die Geldanlage der Zukunft schon heute: Bequem von zu Hause und vollkommen digital

Unser Ziel: Banking so einfach wie möglich zu machen. Dazu kreieren wir mit unseren Partnern Banking Produkte, die perfekt zu den Bedürfnissen moderner Kunden passen. Wir sind überzeugt: Banking muss heute zu jeder Zeit und an jedem Ort verfügbar sein.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir zusammen mit einem Partner, der Festgeldplattform Savedo, das Produkt “solarisBank Festgeld” entwickelt. Durch diese Partnerschaft können Sie Ihr Geld für einen Zeitraum von einem bis zu fünf Jahren über Savedo bei der solarisBank für einen attraktiven Zinssatz anlegen.

Machen Sie mehr aus Ihrem Vermögen

Mit dem “solarisBank Festgeld” investieren Sie in ein sicheres Festgeldprodukt, das Sie ruhig schlafen lässt. Zusätzlich profitieren Sie von allen Vorteilen einer deutschen Vollbank. Innerhalb weniger Minuten können Sie über savedo.de Ersparnisse anlegen und von den attraktiven Zinsen profitieren.

Haben Sie noch Fragen? Dann schauen Sie in unsere FAQs.

Warum muss ich ein Konto bei einer anderen Bank eröffnen, wenn ich mein Geld bei der solarisBank anlege?

Das Konto, das Sie eröffnen, dient lediglich als Verrechnungskonto, d.h. der Anlagebetrag wird zunächst auf dieses Verrechnungskonto überwiesen, bevor es auf das Anlagekonto bei der solarisBank weitergeleitet wird.

Darüber hinaus ist die Bank dafür verantwortlich, dass die Kunden der Festgeldanlageplatform auf der Plattform registriert werden und überprüft, ob die Kundendaten korrekt und vollständig sind. Weiterhin prüft die Bank, ob die jeweiligen Partnerbanken, bei denen Kunden Geld anlegen können, die Sicherheits- und Qualitätsstandards, die die Platform stellt, einhalten.  
Savedo arbeitet eng mit der deutschen biw Bank für Investments und Wertpapiere AG zusammen, um alle möglichen Aktivitäten mit den Partnerbanken zu koordinieren und unter höchsten Sicherheits- und Qualitäts-Standards abzuwickeln.

Was ist Festgeld?

Festgeld ist eine mittelfristige Geldeinlageform der Termingelder. Ein vorab vereinbarter Geldbetrag wird für eine bestimmte Laufzeit zu einem festen Zinssatz bei einem Geldinstitut angelegt.

Der Kunde verfügt im Falle der Kündigung des Festgeldes über sein Geld. Dabei handelt es sich üblicherweise um einen Einlage-Zeitraum von 6 Monaten bis zu 10 Jahren.

Alternativ wird Festgeld auch häufig als Termingeld, Termineinlage, Termindeposition oder Zeitgeld bezeichnet. Festgeld ist nicht zu verwechseln mit Sichteinlagen (wie z.B. Tagesgeld oder Guthaben auf Girokonten), welche einen kurzfristigen Einlage-Zeitraum haben und über die der Anleger jederzeit verfügen kann.

In der Regel ist der Zinssatz für Festgeld höher als für Sichteinlagen, da das Einlagenkreditinstitut länger über die Einlage verfügen kann und eine Laufzeit zu fixen Konditionen vereinbart ist.

Festgeld zählt nach wie vor zu den beliebtesten Einlageformen der Deutschen, hauptsächlich aufgrund der Kombination aus fixem Zins, bestehender Einlagensicherungssysteme und der Tatsache, dass die meisten Angebote deutlich über der derzeitigen Inflationsrate (Preissteigerungsrate) liegen.

Was sind die Vorteile von Festgeld?
  • Fixe Konditionen: Sowohl Zinssatz als auch Laufzeit und Einlagebetrag sind den Angeboten der solarisBank vorab vertraglich fixiert und nicht wie bei anderen Einlageklassen variabel, d.h. Ihre Einlage unterliegt keinerlei Kursrisiken und die Auszahlung ist garantiert.
  • Sicherheit: Alle Festgelder müssen gemäß den EU-Richtlinien zur Einlagensicherung von allen EU-Mitgliedstaaten bis zu einem Betrag von 100.000 EUR durch nationale Einlagensicherungsfonds abgesichert werden. Diese EU Regelung wurde in deutsches Recht umgesetzt, wodurch Einlagen bei deutschen Banken bis zu einem Betrag von 100.000 EUR durch einen staatlichen Einlagensicherungsfonds abgesichert sind.
  • Gebührenfreie Kontoführung: Das solarisBank Festgeld verursacht für Sie weder für die Eröffnung noch für die Führung des Kontos Kosten. Weiterhin ist sämtlicher Transaktionsaufwand gebührenfrei. Lediglich besondere zusätzliche Leistungen verursachen Kosten, welche Sie der auf der Savedo Website der Preis- und Leistungsübersicht entnehmen können.
Sind bestehende Festgeldeinlagen von Zinssenkungen betroffen?

Nein, alle bestehenden Festgeldeinlagen werden bis zum Ende der Laufzeit mit dem vertraglich vereinbarten Zinssatz weitergeführt.

Wie erfolgt die Berechnung und Gutschrift meiner Festgeldzinsen am Laufzeitende?

Einzelheiten zur Berechnung Ihres Zinsertrags entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Produktinformationsblatt, das Sie auf www.savedo.de auf der jeweiligen Angebots-Seite im pdf-Format herunterladen können.

Wann beginnt die Laufzeit meiner Festgelder?

Sobald alle erforderlichen Vertragsunterlagen eingetroffen sind und der Einlagebetrag bei der solarisBank verbucht ist, beginnt die Laufzeit Ihrer Einlage. Über den Laufzeit-Beginn informieren wir Sie per E-Mail bzw. per Post.

Wie funktioniert die Einlagensicherung der Europäischen Union?

Jedes Land der Europäischen Union ist aufgrund von Richtlinien der EU dazu verpflichtet, ein nationales Einlagensicherungssystem einzurichten, das im Falle eines Bankausfalls haftet. Die Richtlinien sehen vor, dass die Einlagensicherungssysteme jeweils eine Absicherung der gesamten Spareinlagen eines Kunden bis zur Maximalsumme von 100.000 EUR pro einzelner Bank gewährleisten.

Grundlage dafür sind insbesondere die Richtlinien 94/19/EG und 2009/14/EG der Europäischen Union von 1994 bzw. 2009 sowie (nach Ablauf der Umsetzungsfrist) Richtlinie 2014/49/EU, die für alle Mitgliedstaaten Gültigkeit haben. Durch Nutzung des von Savedo bereitgestellten Marktplatzes können Sie Festgeldeinlagen bei Banken aus dem EU-Ausland bis zu 100.000 EUR tätigen. Damit sind Ihre Einlagen im Ausland vollständig durch die Sicherungssysteme der jeweiligen EU-Staaten abzusichern.

Einige Länder unterhalten neben dem vorgeschriebenen gesetzlichen Einlagensicherungsfonds noch weitere Systeme zur Einlagensicherung. So gibt es in Deutschland den privaten Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, der wesentlich höhere Sparguthaben besichert.

Sollte ein Sicherungssystem tatsächlich greifen müssen, ist eine Rückzahlung innerhalb von 20 Tagen ab der Feststellung durch die zuständigen Aufsichtsbehörden, dass ihrer Auffassung nach das Einlagenkreditinstitut aus Gründen, die mit seiner Finanzlage unmittelbar zusammenhängen, vorerst nicht in der Lage ist, die Einlage zurückzuzahlen, und gegenwärtig keine Aussicht auf eine spätere Rückzahlung besteht, vorgeschrieben.

Bis zu welchem Betrag sind meine Einlagen auf dem Festgeldkonto abgesichert?

Da die solarisBank als Partnerbank von Savedo ihren Sitz in der Europäischen Union hat, sind alle Ihre Einlagen durch die EU-weite Harmonisierung der Einlagensicherung auf Festgeldkonten grundsätzlich bis zu 100.000 EUR pro Bank durch nationale Einlagensicherungssysteme in diesen Staaten abgesichert.

Wie funktionieren Festgeldplattformen?

Festgeldplattformen sind Online-Portale für Sparer mit attraktiven Festgeldangeboten von Partnerbanken aus Staaten der Europäischen Union. Die Portale agieren dabei als Plattform für die involvierten Banken, um Kunden u.a. mit deutschsprachigem Kundenservice und standardisierten Kontodokumenten zu bedienen.

Wie kann ich mich auf den Plattformen anmelden?

Anmeldeprozesse können unterschiedlich sein für verschiedene Plattformen. In der Regel werden jedoch drei Schritte benötigt, um die Anmeldung auf einer Plattform abzuschließen:

1. Verträge ausfüllen: Wählen Sie im ersten Schritt aus den Festgeldangeboten das Passende für Sie aus. Nach Eingabe Ihrer Daten werden automatisch die jeweiligen pdf-Dokumente erstellt. Daraufhin wird ein deutsches Verrechnungskonto bei einer deutschen Partnerbank eröffnet. Die deutsche Partnerbank wird dann in Ihrem Namen das Festgeld bei der von Ihnen gewählten Partnerbank veranlagen. Wenn Sie bereits ein Verrechnugnskonto bei dem Online-Portal besitzen, brauchen Sie nur einen Antrag für die Eröffnung bei der Partnerbank auszufüllen. Das Postident-Verfahren bzw. die Online-Identifizierung per IDnow entfallen in diesem Fall ebenfalls.

2. Identifizierung durchführen: Im zweiten Schritt legitimieren Sie sich durch ein persönliches Identifizierungsverfahren. Sie können hierzu das Postident-Verfahren oder alternativ auch die Online-Identifizierung über lDnow nutzen. Beim Postident-Verfahren identifizieren Sie sich bei einer Postfiliale in Ihrer Nähe. Jede Postfiliale in Deutschland ist befugt, den Identifizierungs-Prozess für eine Bankkonto-Eröffnung durchzuführen. Den nötigen Postident-Coupon erhalten Sie zusammen mit Ihren Anträgen. Die ausgefüllten Unterlagen werden nun im Rahmen des Postident-Verfahrens vom Post-Mitarbeiter direkt an die deutsche Partnerbank gesendet. Diese wickelt für Sie anschließend den kompletten Anmeldungsprozess ab. Bei der Online-Identifizierung über IDnow wird Ihre Identität anhand eines Videochats mit einem IDnow Mitarbeiter geprüft. Die ausgedruckten Unterlagen zur Kontoeröffnung senden Sie anschließend selbst an die Partnerbank.

3. Geld einzahlen: Sobald Ihr Verrechnungskonto eröffnet ist, erhalten Sie per Post Ihre Kontodaten und einen detaillierten Zahlungsauftrag. Damit können sie nun den Betrag für das Festgeld auf ihr Verrechnungskonto überweisen. Parallel dazu erfolgt die Eröffnung des Festgelds bei der Partnerbank, die Sie für Ihre Geldanlage ausgewählt haben. Sobald der Betrag auf dem Verrechnungskonto eingegangen ist, wird dieser automatisch an die ausgewählte Partnerbank überwiesen und die Laufzeit Ihrer Einlage beginnt.

Was sind die Voraussetzungen, um ein Konto bei Festgeldplattformen eröffnen zu können?

Um ein Konto eröffnen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
· Natürliche Person (mind. 18 Jahre)
· Sie handeln im eigenen Namen und auf eigene Rechnung
· Ihr Wohnsitz / Meldeadresse liegt in Deutschland
· Gültiges Ausweisdokument (mind. noch 3 Monate gültig; bei Reisepass oder ausländischem Ausweis bitte immer mit amtlicher dt. Meldebescheinigung)
· Gültige E-Mail-Adresse
Das Postident-Verfahren oder ggf. alternativ die Online-Identifizierung per IDnow im Rahmen Ihrer Kontoeröffnung müssen Sie nur einmal durchlaufen, bei weiteren Festgelderöffnungen entfällt das Verfahren.
Bitte haben Sie Verständnis, dass US-Amerikaner (auch keine Inhaber einer Greencard und Permanent Residents) das Angebot aufgrund zusätzlicher Aufwände im Rahmen von FATCA nicht nutzen können.
Weiterhin können Sie leider kein Gemeinschaftskonto eröffnen.

Welche Unterlagen sind zur Eröffnung eines Festgeldes bei der solarisBank erforderlich?

Um ein Festgeldkonto bei der solarisBank zu eröffnen, ist lediglich der ausgefüllte und unterschriebene Antrag und eine Ausweiskopie zur Kontoeröffnung notwendig. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf www.savedo.de.

Was ist der Minimal- und der Maximalbetrag, den ich anlegen kann?

Die Mindesteinlagesumme für ein Festgeld bei der solarisBank beträgt aktuell 5.000 Euro. Der maximale Einlagebetrag ist so gewählt, dass Ihre komplette Einlage durch Einlagensicherungsfonds besichert wird. Gemäß den EU-Richtlinien zur Einlagensicherung müssen Sparguthaben auf Tages- oder Festgeldkonten bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde und Bank über nationale Einlagensicherungsfonds abgesichert werden. Dementsprechend sind Festgeldanlagen bei der solarisBank bis zu 100.000 Euro abgesichert.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann kommen Sie mit uns in Kontakt.